Alles was wir bisher erlebt haben, hat unser Körper in gewisser Weise gespeichert. Angst und Schmerz – beides wichtige Indikatoren, dass etwas nicht stimmt, wollen nicht empfunden werden, sie werden vermieden oder unterdrückt.

Diese Anstrengungen „nicht zu spüren“ kosten uns viel Energie. Energie die der Körper wiederum zur Selbstheilung gebrauchen kann.  Lernt man hingegen Angst und Schmerzen zu spüren, mit ihnen umzugehen und die damit einhergehenden Anstrengungen loszulassen, so kommt man immer mehr in seine Kraft.

 

Wobei kann ich Sie unterstützen?

bei körperlichen Symptomen:

  • Rückenschmerzen
  • Nacken-/Schulterschmerzen
  • Migräne
  • Hämhorriden
  • Regelbeschwerden, usw.

bei seelischen Themen:

  • Panikattacken
  • Burn Out
  • Änderung von Gewohnheiten /Situationen mit denen man unglücklich ist
  • Lernschwierigkeiten (vor allem mit Kindern)

sonstige Themen

  • Realisierung neuer Ideen
  • Veränderung in Beziehungen
  • Visionssuche
  • Stille im Kopf

 

Meine Arbeit

Im Rahmen eines Vorgesprächs besprechen wir das Thema, bei dem Sie eine Veränderung herbeiführen möchten. Wir definieren das Ziel, dass Sie erreichen wollen und das was Sie davon abhält. Gemeinsam erforschen wir, wie sich das im Körper manifestiert, mittels Berührungen und verbalen Anweisungen. Erst wenn man spürt, wo man sich im Körper vor etwas schützt, oder die Spannung  die man hält, kann man loslassen. Die gehaltene Energie wird damit wieder frei, Blockaden lösen sich und Sie haben wieder mehr Energie zur Verfügung. Die Art, wie wir uns schützen, läuft meist nach einem gleichen Muster ab, dieses drückt sich wie folgt aus:

Haltungsmuster: Die Art wie die Schultern hochgezogen, die Stirn gerunzelt oder der Bauch eingezogen wird.

Atemmuster: Flache Atmung, Bauchatmung, Brustatmung, etc.

Gedankenmuster: Sätze wie :“Ich schaff das nie!“, „Ich bin so arm!“, „Das kann nur ich erledigen!“

Emotionale Muster: Ständige oder automatische Traurigkeit, sofortiges „beleidigt sein“, Lustlosigkeit, uvm…

 

Die gute Nachricht ist, dass man diese erlernten Muster im Rahmen eines Lernprozesses auch wieder entlernen kann.

Der Klient nimmt aktiv an diesem Prozess teil. Je mehr sich der Klient einbringt und bereit ist zu lernen, desto leichter können die Ziele erreicht werden.

 

Ich freue mich mit dir auf Entdeckungsreise zu gehen!

Herzlichst 

Sandra Abheiter-Nistelberger

 

Hinweis: Die Grinbergmethod® ist eine Methodik der Aufmerksamkeit, die durch die Erweiterung und Fokussierung der Körperaufmerksamkeit lehrt. Sie erhebt keinen Anspruch darauf, zu heilen, eine Alternativmedizin oder Massagetherapie zu sein oder zu den helfenden Berufen zu gehören. Sie ist weder für Menschen bestimmt, die an einer Krankheit leiden, die als lebensbedrohlich gilt, noch eignet sie sich bei ernsten Erkrankungen oder Beschwerden, die eine medizinische oder psychiatrische Behandlung erfordern. Sie kann keinerlei notwendige Behandlung ersetzen. Die Methode hat keine ideologischen oder mystischen Grundlagen und erfordert keine bestimmte Lebensführung.

Weitere Informationen unter www.grinbergmethod.com